Seerosen pflanzen und pflegen

Nymphaea Sorten

In Deutschland kommen nur zwei Wildarten vor: die Weiße Seerose (Nymphaea alba) und die Glänzende Seerose (Nymphaea candida). Beide Arten stehen unter Naturschutz und insbesondere N. candida ist in der freien Natur sehr selten. Für den Gartenteich sind die heimischen Arten grundsätzlich geeigent. Dennoch findet man sie selten im Sortiment, da ihre Farbenpracht und Blühfreudigkeit - im Vergleich zu vielen Seerosen Züchtungen (=Sorten) - zu wünschen übrig lassen.  Sorten erkennt man am Namenszusatz wie "Rosennymphe", "Pink Lady" oder "Moorei". Die Sorten in unserem Shop werden durch Rhizomstücke von der Mutterpflanze (vegetativ) vermehrt. Sie sind daher sortenrein und zeigen die die charakteristischen Wuchseigenschaften. Vorsicht ist bei Seerosen geboten, die keine Sortenbezeichnung tragen und nur als "mit gelber Blüte", "Duftseerose" oder ähnlich schwammig bezeichnet werden. Häufig wuchern solche Pflanzen stark und blühen sparsam.

Momentan (2015) sind über 270 winterharte Seerosensorten bekannt und jeden Sommer werden es mehr. Darunter sind alte historische wie "Marliacae Chromatella", "Lucida" oder "Gloriosa" und neue Züchtungen wie "Berthold", "Liliput" oder "Almost Black". In unserem Shop finden Sie eine große Auswahl blühfreudiger, gesunder und robuster Seerosensorten. Darunter sind alte historische und neu Züchtungen, wobei alle möglichen Blütenfarben abgedeckt sind. Ob Sie nun einen tiefen See mit einer Seerose verschönern wollen oder einen kleinen Gartenteich - bei uns finden Sie geeignete Pflanzen. Selbst für Wasserkübel auf dem Balkon bieten sich "Perry's Baby Red" und ähnliche an.

Seerosen pflanzen

Drei Dinge werden benötigt: nährstoffreicher Boden, die passende Wassertiefe für die Sorte und SonneZwergseerose

Pflanzgefäße

Meist werden Seerosen in Gitterkörbe gepflanzt. Je wüchsiger eine Sorte ist, desto größer der Korb. Für kleine Züchtungen reichen 5 Liter Inhalt, für stark wüchsige kann der Korb 30 Liter oder mehr fassen. Sind der Korb und der Boden richtig gewählt, können kann die Pflanze einige Jahre in Ruhe wachsen. Es besteht auch die Möglichkeit, Seerosen direkt in den Teichboden zu pflanzen. Wüchsige Sorten zeigen aber einen nicht zu unterschätzenden Ausbreitungsdrang, und sind in großen Körben, Pflanztüten oder Kübeln besser zu kontrollieren.

Seerosenerde

Gut geeignet sind schwere Gartenböden aus tieferen Bodenschichten, die nur wenig organische Bestandteile enthalten. Ein Lehmanteil bis zu 50 % ist ideal. Bei Bedarf kann der Boden mit mineralischem Langzeitdünger verbessert werden. Kompost, Mist oder Torf sind dafür ungeeignet. Der Boden würde unter Wasser anfangen zu faulen und mit ihm das Seerosenrhizom. Hochwertige Seerosenerde kann auch als Pflanzsubstrat verwendet werden.

Pflanzen

Die Pflanzzeit (Umtopfzeit) für Seerosen ist ca. von Mitte April bis Ende August. Das Rhizom der Pflanze wächst mit der Triebspitze voran an der Bodenoberfläche. Es ist wichtig, die neue Seerose in eine Korbecke zu setzen, so dass sie in den Korb hineinwachsen kann. Bevor Sie den Boden in den Korb füllen, legen Sie ihn mit einigen Lagen Zeitungspapier oder einem Pflanztuch aus dünnem Vlies  aus. Dann kann später keine Erde ausgeschwemmt werden. Das Rhizom wird leicht schräg in den Boden gepflanzt, wobei die Triebspitze deutlich herausschaut. Eine Sandschicht auf der Pflanzerde verhindert, dass sich das Teichwasser beim Absenken des Gitterkorbes eintrübt. Wässern Sie den fertig bepflanzten Korb vor dem Einsetzen gut mit Teichwasser!

Wassertiefe und Pflanztiefe

Seerosen vertragen es nicht, wenn sie zu tief oder zu flach im Wasser stehen. Sie blühen dann weniger oder gehen im Extremfall ein. Berücksichtigen Sie darum unbedingt die Pflanztiefe jeder Sorte – dabei ist der Abstand zwischen Bodenoberfläche im Korb und der Wasseroberfläche ausschlaggebend. Stellen Sie Sorten, die für größere Tiefen geeignet sind, nicht direkt auf den vorgesehenen tiefen Platz. Wir empfehlen, den Korb erst auf die halbe Pflanztiefe abzusenken und nach einigen Wochen an den endgültigen Platz zu stellen.

Seerosen weißblühend