Lotosblumen

Arten und Sorten der Lotospflanze für Teiche & Kübel

Sie ist eine ganz besondere Teichpflanze. Die markanten, weit aus dem Wasser ragenden Blätter und die große Blüte sind der Stolz eines jeden Teichfreundes. Es existieren zwei Wildarten: die rosa blühende Indische Lotosblume (Nelumbo nucifera) und der gelb blühende Amerikanische Lotos (Nelumbo lutea).
Ist das empfindliche Rhizom (Art von Wurzel) im Frühjahr richtig eingepflanzt, kann man nur noch auf einen schönen Sommer hoffen. Denn die Pflanze benötigt viel Wärme für die Entwicklung bis hin zur Blüte. Beide Lotos-Arten sind bei uns winterhart - solange das Rhizom nicht einfriert. Entsprechend ist eine Wassertiefe von mindestens 30 cm im Gartenteich zur Überwinterung unerlässlich. Die Kultur von Lotosblumen in großen Kübeln ist auf dem Balkon oder der Terrasse ebenfalls möglich. Ein frostsicherer Platz im Winter darf dann nicht fehlen.
Rhizome von Nelumbo können nur von Ende März bis Ende April versendet werden. Später bilden sich Triebe, die zu leicht abbrechen können. Dies kann zum Verlust der gesamten Lotosblume führen. Später ist die angewachsene Pflanze unempfindlich und robust.

Unsere Kunden erhalten ausführliche Informationen zum Pflanzen, Pflegen und Überwintern einer Lotosblume.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge 5 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge 5 Artikel